Termine

Außerhalb der hier festgelegten Termine ist es auch immer möglich, mich für Wildkräuteraktivitäten anzufragen. Ich biete auch Exkursionen in die Berliner Umgebung an, wo wir “wildere” Orte besuchen. Diese kündige ich eher kurzfristig an – einfach auf der Unkultiviert Facebook-Seite vorbeischauen oder mich kontaktieren.

NEU!!!
Wildkräutertour auf dem St. Jacobi-Friedhof,  dem neuen Projekt vom Prinzessinengarten

1. Juli 2019, 17 Uhr
Kultiviert meets Unkultiviert
Woher stammt eigentlich unser Kulturgemüse? Was bieten uns Wildpflanzen und wie können wir sie für uns nutzen? Mit dieser Frage widmen wir uns dem „Unkultivierten“ neben den Gemüsebeeten. Bei einer Entdeckungstour über den Friedhof lernen wir jede Menge wildes Grün von unbekannten Seiten kennen. Mit einer abschließenden Kostprobe!

St. Jacobi Friedhof
Hermannstraße 99
12051 Berlin

Weitere Termine folgen.

Workshops im Café Diderot, Raabestr. 1

Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung. Kosten: 30 Euro. Ich gebe für meine Kurse einen Richtpreis an, das heißt, wer weniger (oder mehr) zahlen kann, kann dies gerne tun. Ich verlasse mich dabei auf eure Ehrlichkeit.
Bitte immer einige leere Marmeladengläser und Beutel zum Sammeln mitbringen.

7. April  2019, 15 – 19 Uhr
Die Kraft der Frühlingspflanzen
Endlich sprießt das frische wilde Grün und dient uns als Frühlingsfitmacher. Ihr lernt einige der wichtigsten Frühlingspflanzen und ihre Eigenschaften kennen – mit allen Sinnen, durch schmecken, riechen, pflücken. Ihr erfahrt, was alles Gutes in ihnen steckt, ihre Eigenschaften, Heilwirkungen, Geschichte und Geschichten. Und wir lassen sie uns schmecken.

28. April 2019, 15 – 19 Uhr
Wild fermentiert und richtig eingelegt!
Das frische Frühlingsgrün steht nun in voller Pracht. Die beste Zeit, um es für Küche und Gesundheit zu nutzen! Ihr lernt alle wichtigen Frühlingswildkräuter kennen, mit ihren Eigenschaften, Heilwirkungen, Geschichten, und mit allen Sinnen. Schwerpunkt ist das Fermentieren und Einlegen.
Bitte außer Gläsern auch eine Schüssel mitbringen.

12. Mai 2019, 15 – 19 Uhr
Unser heimisches Superfood: Löwenzahn, Brennessel und Co.
Sie wachsen am Wegesrand und meistens laufen wir achtlos vorbei. Dabei sind gerade die Pflanzen von besonderer Heilkraft für uns, die in unserer Umgebung wachsen. Sie sind unser heimisches Superfood!

2. Juni 2019, 15 – 19 Uhr
Schöpfen aus der Speisekammer der Natur
Was wächst alles an wildem Essbarem um uns herum? Was bieten uns Wildpflanzen und wie können wir sie für uns nutzen? Wir sammeln Blätter und Blüten und verarbeiten diese zu einem leckeren Mahl. Zur Sommersonnenwende sind die Blüten besonders gut, um Öle und Salben herzustellen.
Bitte kleine Flaschen und Gläschen mitbringen.

7. Juli 2019, 15 – 19 Uhr
Vegan by nature
Wildpflanzen sind eine wahre Bereicherung in der veganen Küche. Vegan by nature sorgen sie für Abwechslung und interessante neue Geschmackserlebnisse. Auch in Sachen Nährwert sind sie ein Gewinn, liegt der doch oftmals erheblich höher als bei kultiviertem Gemüse. Ihr lernt unterschiedliches Wildgemüse kennen – mit vielseitigen interessanten Eigenschaften – und wie man es zubereiten kann.

8. September 2019, 15 – 19 Uhr
Wilde Tropfen ansetzen
Der Spätsommer lädt noch ein auf Entdeckungstour! Blätter und Blüten verarbeiten wir zu Salben und Tinkturen, Magenbitter oder Likör – vielseitige Möglichkeiten, die Gesundheit auf natürliche Weise zu unterstützen. Blüten werden auch unsere Teller zieren, wenn wir das Gesammelte zubereiten und uns schmecken lassen.
Bitte kleine Flaschen und Gläschen mitbringen.

7. Oktober 2019, 15 – 19 Uhr
Wilde Früchte süß und sauer
Der Spätsommer hält für Wildsammler viel bereit: Früchte und Samen können geerntet und getrocknet oder weiterverarbeitet und für den Winter bevorratet werden. Einlegen, Fruchtleder, Liköre, Chutneys, Energieriegel sind nur einige der Möglichkeiten, das Gesammelte haltbar zu machen. Insbesondere Wildsamen sind interessant als vielseitiges Gewürz.

Foto: Constanze Flamme

Adresse

Café Diderot
Raabestr. 1
10405 Berlin