KONFERENZ: REWILD THE WORLD!

REWILD THE WORLD!
Wege aus Klimakrise und Naturverlust

14. – 15. September 2024, MOOS SPACE, Berlin

Natur ist weltweit massiv auf dem Rückzug. Lebensräume für Tiere und Pflanzen verschwinden, die Klimakrise bedroht die Lebensgrundlage für den gesamten Planeten.

„Rewilding“ verspricht eine positive Antwort auf die aktuellen Probleme mit Klimakrise und Artenschwund. Gemeint ist die Renaturierung von Gebieten zu funktionierenden Ökosystemen, und zwar weitgehend ohne menschlichen Eingriff. Ziel ist Natur, die sich selbst überlassen bleibt und durch Selbstheilungskräfte zurück in ein ökologisches Gleichgewicht kommt. Wo Beutegreifer und Weidetiere ihre Rolle übernehmen dürfen, wo Wasser dem natürlichen Lauf folgt, kehren bald verdrängte Pflanzen- und Tierarten zurück und funktionierende ökologische Landschaften entstehen. Es geht um die durch und durch positive Botschaft: Der Naturverlust ist nicht nur aufzuhalten, er kann umgekehrt werden!

Die Konferenz diskutiert Ideen und Chancen rund um Rewilding. In Zeiten von Naturapokalypse und Klimaschutzverdruss stehen die Fragen nach konkreten Antworten und Möglichkeiten im Mittelpunkt. Welches Potential bietet das „Nichts-Tun“ für mehr Artenvielfalt? Welche Rolle spielen große Pflanzenfresser, Wälder, Landwirtschaft? Das Thema umfasst jedoch mehr: Rewilding bildet dabei den Ausgangspunkt, um neben ökologischen auch gesellschaftliche, soziale, kulturelle und ökonomische Fragen zu diskutieren und zusammen zu denken. Inwiefern ist Klimaschutz und die Rettung von Ökosystemen vereinbar mit Flächenfraß und einem Wachstumsimperativ kapitalistischer Wirtschaftssysteme? Wie hängt der eigene Lebensstil mit Naturzerstörung zusammen – und wie steht es dabei um das eigene Glück jenseits von Verzichtsvorstellungen? Was kann jede und jeder Einzelne für mehr Naturerhalt tun, allein und in Gemeinschaft?

HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG

HIER FINDET IHR DAS VORLÄUFIGE PROGRAMM